Allgemeine Geschäftsbedingungen

Grundsätzliche Gültigkeit der AGBs

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Bestellungen, die Sie bei dem Online-Shop der DIALOGMINDS Sales Support GmbH tätigen.

Das Dienstleistungsangebot in unserem Online-Shop richtet sich ausschließlich an Firmenkunden, die einen Firmensitz in Deutschland haben.

Unsere Leistungen erfolgen ausschließlich auf der Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten gegenüber Unternehmen somit auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. Der Einbeziehung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen eines Kunden, die unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen widersprechen, wird schon jetzt widersprochen.

Vertragssprache ist ausschließlich deutsch.

Alle online getätigten Buchungen werden erst nach der Bestätigung durch DIALOGMINDS gültig. DIALOGMINDS behält sich die Ablehnung von Online-Buchungen vor, zum Beispiel nach negativer Bonitätsauskunft. 

Es gelten ausschließlich unsere Liefer- und Zahlungsbedingungen, mit denen sich der Auftraggeber bei Auftragserteilung einverstanden erklärt. Dies gilt ebenso für künftige Geschäfte, auch wenn nicht ausdrücklich auf die Liefer- und Zahlungsbedingungen Bezug genommen ist, sie aber dem Auftraggeber bei einem von uns bestätigtem Auftrag zugegangen sind. Wird der Auftrag abweichend von unseren Bedingungen erteilt, so gelten auch dann nur unsere Liefer- und Zahlungsbedingungen, selbst wenn wir nicht widersprechen. Abweichungen gelten also nur dann, wenn sie von uns ausdrücklich schriftlich anerkannt worden sind. DIALOGMINDS hat das Recht, die AGBs zu verändern und diese gelten als sodann als angenommen, wenn der Auftraggeber nach Zustellung der AGBs nicht innerhalb von 14 Tagen schriftlich widerspricht.

§ 1 Leistungsbeschreibung DIALOGMINDS

In der Leistung der B2B Telefonakquise sind folgende Leistungen enthalten:
Durchführung der Telefonate durch vorab ausgewählte Franchisenehmer im Namen des Kunden mit der Zielsetzung der Termin oder Leadgenerierung, Erfassung aller Gesprächsergebnisse in einem elektronischem Format, bei jeder antelefonierten Adresse, mit allen vorab definierten Daten und Informationen, Generierung von weiteren vertriebsrelevanten Informationen in allen geführten Telefonaten, Betreuung und Coaching der Franchisenehmer durch ausgebildete Trainer der DIALOGMINDS, kontinuierliche Bewertung der Gespräche durch aktives Silent Monitoring der Trainer, wöchentliches Reporting mit den Key Performance Indikatoren (KPIs), Feedback-Calls zum Stand der Akquise-Aktivitäten, monatlicher Export aller abgeschlossener Adressen mit allen generierten Informationen.

§ 2 Sonstige Aufwendungen

Leistungen, die nicht im monatlichen Budget bzw. dem einmaligem Budget durch den Auftraggeber beauftragt sind, werden gesondert und zusätzlich in Rechnung gestellt. Die DIALOGMINDS verpflichtet sich, solche Leistungen stets vor Rechnungstellung dem Auftraggeber anzukündigen und erst nach schriftlicher Freigabe durch den Auftraggeber zu berechnen, wobei eine E-Mail als Schriftform ausreichend ist. Die DIALOGMINDS führt keine kostenpflichtigen Leistungen ohne die Freigabe durch den Auftraggeber durch. Kostenpflichtige Leistungen können sein: Beratungsleistungen, Teilnahme an Beratungsworkshops, Analysen- und Auswertungen, die nicht standardmäßig beinhaltet sind. Zusatzexporte und Datenmanagementtätigkeiten.

§ 3 Forderungsabtretung

Die DIALOGMINDS ist berechtigt, die Ansprüche aus der Geschäftsbeziehung abzutreten. Die DIALOGMINDS arbeitet zur Wachstumsfinanzierung mit der BNP Paribas Factor GmbH zusammen.

§ 4 Rechnungsstellung und Zahlungsweise

DIALOGMINDS stellt jeweils zum Ende eines Monats für die im jeweiligen Monat geleisteten Stunden eine Rechnung. Die in Rechnung gestellten Stunden der Telefonakquise werden anhand der eingesetzten Telemarketingsoftware seitens DIALOGMINDS nachgewiesen und durch den Auftraggeber als bindend anerkannt. Andere Leistungen neben den Telefonstunden werden wie angeboten abgerechnet. Abgerechnet werden immer die im jeweiligen Monat gebuchten und beauftragten Leistungen, dies betrifft vor allem die gebuchten Telefonstunden. Die Abrechnung der voll gebuchten Telefonstunden ist unabhängig davon, ob diese seitens des Auftraggebers genutzt wurden oder aufgrund von fehlenden Adressen seitens DIALOGMINDS zu leisten waren. Abrechnungsgrundlage ist somit immer und ausschließlich der gebuchte Auftragswert.

Die Rechnung ist fällig 14 Tage nach Rechnungsdatum, soweit nichts anderes vereinbart wurde. Zahlungen mit schuldbefreiender Wirkung können nur an BNP Paribas Factor GmbH, Willstätterstraße 15, 40549 Düsseldorf geleistet werden, an die wir unsere Ansprüche aus unserer Geschäftsverbindung abgetreten haben. Im Falle des Verzugs mit mehr als einer Verbindlichkeit sind die gesamten Forderungen sofort fällig. Der Auftraggeber ist nicht zur Aufrechnung mit anderen Zahlungsansprüchen berechtigt.

§ 5 Vertragslaufzeit und Kündigung

Mit dem Onlinekauf beauftragt der Auftraggeber DIALOGMINDS mit der Realisierung der Leistungen wie beschrieben. Wenn keine Laufzeit definiert wurde, dann gilt der Vertrag als unbefristet geschlossen und kann jeweils mit einer Frist von einem (1) Monat zum Monatsende gekündigt werden. Die Kündigung muss am letzten Werktag eines Monats eingegangen sein und wird zum Ende des Folgemonats gültig. Wenn im Auftrag eine abweichende Laufzeit vereinbart wurde, dann gilt diese als vereinbart. Eine Kündigung bedarf zur Gültigkeit der Schriftform, wobei eine Email als Schriftform anerkannt wird. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 3 Monate.

§ 6 Datenschutz und Geheimhaltung

DIALOGMINDS verpflichtet sich alle im Rahmen der Zusammenarbeit erlangten Informationen vertraulich zu behandeln und ebenfalls die Franchisenehmer zur Vertraulichkeit zu verpflichten. Dies gilt ebenso über die etwaige Beendigung der Zusammenarbeit hinaus. DIALOGMINDS wird nach der Beendigung der Zusammenarbeit und auf Verlangen des Auftraggebers alle Daten, Dokumente und sonstige Unterlagen löschen oder zurückgeben. DIALOGMINDS verpflichtet sich gegenüber dem Auftraggeber bei der Verwendung des Adressmaterials durch ihre Mitarbeiter die Bestimmungen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) mit größter Sorgfalt zu beachten. Ebenfalls verpflichtet sich DIALOGMINDS insbesondere, die Adressen ausschließlich für die erforderlichen Arbeiten auftragsgemäß zu verwenden.

§ 7 Haftungsausschluss

DIALOGMINDS kann nicht für die Produkte, Dienstleistungen und Verkaufserfolge des Auftraggebers haftbar gemacht werden. Der Auftraggeber bucht ausdrücklich eine verkaufsunterstützende Maßnahme und ist für beworbenen Produkte und Dienstleistungen verantwortlich. Ebenfalls kann DIALOGMINDS keine Garantie für eventuell besprochenen Termin- & Leadanzahlen übernehmen. Es handelt sich stets um Annahmen und Zielwerte. Es besteht keinerlei Anspruch seitens des Auftragsgebers, falls die tatsächlichen Ergebnisse und Werte von den vorab getroffenen Annahmen abweichen.

§ 8 Abwerbeverbot

Dem Auftraggeber ist es untersagt von DIALOGMINDS eingesetzte Franchisenehmer abzuwerben, einzustellen oder als Dienstleister eigenständig direkt oder über Dritte zu beauftragen.

§ 9 Rechtsgültigkeit & Gerichtsstand

Es findet ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechtes Anwendung. Als Gerichtsstand gilt Frankfurt/Main als vereinbart